GOLiATh - Geriatrische Onkologie – Lebensqualität durch individuelle Anpassung von Therapiekonzepten und Entlassmanagement. 

Ziel des Projekts war es, geriatrisch-onkologischen Patientinnen und Patienten ein umfassendes, individuelles und maßgeschneidertes Versorgungskonzept anzubieten, das sowohl eine bedarfsgerechte Krankenhausentlassung als auch gezielte poststationäre Begleitmaßnahmen umfasst. Unter Berücksichtigung der individuellen Lebenslagen soll durch ein effektives Case Management der Verlust der selbstständigen Lebensführung weitgehend vermieden und insgesamt die Lebensqualität erhalten oder gesteigert werden. Im Rahmen einer multizentrischen, randomisierten Versorgungsstudie werden Patientinnen und Patienten kontinuierlich durch die verschiedenen stationären und poststationären Versorgungsstufen begleitet, angemessene interventionelle Maßnahmen werden eingeleitet und somit ein ganzheitlicher Versorgungsplan gemäß der jeweiligen Situation im Krankheitsverlauf modellhaft erprobt. Diese Maßnahmen werden zusammen mit einer regelmäßigen Abfrage der Lebensqualität der Patientinnen und Patienten dokumentiert.  

Die Studie ging dabei der Frage nach, ob neben systematischen geriatrischen Assessments eine zusätzliche, intensivierte Begleitung und bedarfsgerechte Versorgung durch ein Case Management im Sinne einer Lotsin bzw. eines Lotsen die Lebensqualität der geriatrisch-onkologischen Patientinnen und Patienten während und im Anschluss an die tumortherapeutischen Maßnahmen verbessern kann. Dabei wurden die im Studienverlauf erhobenen Lebensqualitätsdaten einer Kontrollgruppe denen der Interventionsgruppe gegenübergestellt.  

Aufgaben des AMIB waren die Aufbereitung und Bereinigung der im Rahmen der Studie erhobenen Daten, die Beratung hinsichtlich der statistischen Methoden für Auswertung sowie die Datenanalyse. 

Förderer: Das Vorhaben wurde mit Mitteln des Landes NRW und der EU im Rahmen des Ziel2- Programms NRW 2007-2013 gefördert (Altersgerechte Versorgungsmodelle, Produkte und Dienstleistungen/NRW-Ziel 2-Programm 2007 – 2013). 

Projektlaufzeit: 2013 – 2015 

Projektleitung: Stiftung Marienhospital Herne (Universitätsklinikum der RUB) Prof. Dr. med. Dirk Strumberg 

Homepage: https://egesundheit.nrw.de/projekt/goliath/ 

Ansprechpartner*innen AMIB: Renate Klaaßen-Mielke